Laufen in Hamburg
Leichtathletikhalle Hamburg. Fotomaterial: Gerhard Bollig
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Do, 03.02.2022 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kommentar von 'laufsturm' vom 06.12.2005: Lange Strecken nicht nur für Kinder, sondern für die, die Lust dazu haben

Hinweis: dieser Benutzerkommentar ist älter als ein halbes Jahr und möglicherweise nicht mehr aktuell.


Ich kann gut nachvollziehen, wenn man -hier ein junges Mädchen- einfach mal Lust hat lange zu laufen, egal ob dabei eine Leistungssteigerung herauskommt. Jeder hier möchte wohl gerne die optimale Lebensleistung bringen, aber manchmal hat man auch nur einfach Lust etwas Anderes zu tun. Es muss nicht immer auf Bestzeiten oder Meisterschaften abgestellt sein, sondern kann ruhig mal ein superlanger Spaßlauf sein. Nichtsinnvolles zu tun liegt in der Natur des Menschen insbesondere in der Jugend und es wäre kein Diskussionsstoff mehr vorhanden, wenn alle nur das Richtige tun. Wenn die "Lütte" Lust dazu hatte, ist es voll in Ordnung und nicht "verschenktes Talent" (obwohl es vielleicht so ist). Bedenklich finde ich allenfalls, wenn Sie von Eltern, Trainern oder andern Bezugspersonen dazu genötigt wäre. Ein toller Läufer wird man nur von allein und nicht, weil Andere es wollen. Wer kann sowas zum Beispiel besser beurteilen als Steffen oder ich selbst, der ich nicht zum tollen Läufer wurde...trotzdem am langen Laufen, auch und vor allem schnell, unglaublichen Spaß hat. Mein Sohnemann kann ruhig unsportlicher Klavierspieler werden, wenn er nur meine sportliche Zukunft damit finanzieren kann ;-)) Und wenn er dann und wann Lust hat einen Marathon oder Ironman zu machen, dann soll er und ich unterstütze ihn dabei...auch, wenn er erst 12 oder 15 sein sollte...Wenn ich dann sage "das solltest du aber erst mit 20 machen", dann macht er es unter Umständen uberhaupt nicht....und wäre um einige Erfahrungen ärmer...
Volker Sturm

(Zurück zum Artikel, auf den sich dieser Kommentar bezieht)

Eine Antwort schreiben

Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, musst Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.