Laufen in Hamburg
1. St. Pauli X-Mess Run 2011 - Startaufstellung - Dennis Mehlfeld gewinnt - Zieleinlauf
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Di, 18.12.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Barmer Alsterlauf...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

1.9.2009 Vorschau Internationaler Alsterlauf: von 20 Jahren Tradition, vollen Straßen und Kosten

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Am Sonntag findet der 20. Internationale Alsterlauf statt. 5500 Teilnehmer werden erwartet, so Karsten Schölermann vom Veranstalter BMS. Das dürften etwas weniger als im Vorjahr sein, aber viel mehr wären ohnehin kapazitätsmäßig nicht mehr "drin". Weiteres Wachstum der Veranstaltung möchte man in den nächsten Jahren auf anderen Wegen erreichen: über eine am Vortag des Hauptlaufes ausgetragene deutsche 10 km Meisterschaft um die Binnenalster wird nachgedacht oder über die Ausweitung des Schülerlaufes von 180 auf 300-500 Teilnehmer. Auch ein anderes Zeitmesssystem als der bibchip mit seinem prinzipbedingten Engpass an der Startlinie ist geplant - auch der Kosten wegen. Stolze 2,40 EUR pro Teilnehmer gehen für die Zeitnahme drauf, ingesamt 15000 Euro für die Straßensperrung, 6000 für die Helfer und 7000-8000 für die Medaillen - Schölermann ist sich durchaus darüber im klaren, dass 18 Euro Startgeld nicht ganz wenig sind und sucht nach Einsparungsmöglichkeiten. - Bei einem Gesamtbudget von etwa 100000 Euro bleiben noch 200-300 Euro Antrittsprämie pro geladenem Spitzenläufer und 50-500 Euro Prämien für die vordersten Plätze. Um die ganz großen Namen an den Start zu bekommen, reicht das natürlich nicht, und einen erneuten Streckenrekord (2008: 28:19) erwartet man für 2009 denn auch nicht, denn theoretisch sind die Geladenen - Eliphas Maiyo aus Uganda (10 km Bestzeit: 28:18) und die Kenianer Wilson Kipkogei (Bestzeit aus 2008: 28:35, 2. Hannover Halbmarathon 2008 in 1:02:13), Leonard Kigali (2009: 28:56) und Collins Kibet (Bestzeit aus 2006: 28:24) dafür etwas zu langsam, und der Streckenrekordinhaber und Vorjahressieger tritt diesmal nicht an. Aber vielleicht gibt es bei insgesamt 12 geladenen Kenianern plus einem Äthiopier ja noch Überraschungen. -

Aus Europa kommen der 3000m Hindernisläufer Omar Bekkali aus Belgien, der deutsche Crosslaufmeister 2007 und 2008 Stephan Hohl (10000m Bahn Bestzeit 2005: 29:39,31) und der österreichische Marathon-Meister Christian Pflügl. - Bei den Frauen ist Emily Biwott (KEN), in 1:14:52 2. beim hella Halbmarathon 2008 am höchsten gesetzt. Noch unbestätigt: Der Start der Deutschen Vize-Meisterin über 5.000 Meter Birte Bulthaupt.

Im Rahmen der Deutschen Hochschulmeisterschaften 10 km mit dabei: die Titelinhaberin Christine Schleifer. Und auch für die Hamburger Meisterschaften werden neue Titelträger gesucht: Mourad Bekackcha und Konstantin Albrecht (beide Wedel-Pinneberg) gelten als Favoriten - und als Geheimfavorit "der Neue" Jon-Paul Hendriksen (TH Eilbeck), erst im April aus Neuseeland nach Deutschland gekommen.

Apropos Titel: der Alsterlauf heißt nun wieder schlicht "Internationaler Alsterlauf". Der Titelsponsor PSD Bank hat sich aus der ersten Reihe zurückgezogen - ist aber, wie Schölermann erleichtert feststellt, nach wie vor als Partner besonders für den Schülerlauf mit dabei. Als Getränkesponsor wird hansa Mineralbrunnen alias hella für 11000 Liter Getränke sorgen. Möglicherweise wird als "Bergfest" bei km 9,5 am Wallringtunnel noch eine Zwischen- Getränkestation kurz vor dem Ende eingerichtet. Sinnvoller wäre eine solche zwar bei km 5, aber nach einem einmaligen Versuch hat der Veranstalter das aufgegeben. "Es kommen bei km 5 einfach zu viele Läufer in zu kurzer Zeit vorbei. Die Getränkestation müsste dann 100m lang sein". Bei km 9,5 wird sich vielleicht auch der neue Charity- Partner des Alsterlaufs präsentieren, die AIDS-Hilfe Hamburg. Die gibt es seit nunmehr 25 Jahren und hat auch in der Laufszene eine Tradition - sie organisierten den "Lauf um die Alster gegen AIDS", seinerzeit mit bis zu 1000 Teilnehmern. Apropos Tradition: Der 20. Alsterlauf findet auch im Gedenken an den verstorbenen Moderator Carlheinz Hollmann statt. Der hatte 1990 den ersten Alsterlauf angestoßen und Karsten "Du machst das schon" Schölermann mit sechs Wochen Vorlaufzeit "aufs Auge gedrückt". Einige der 230 oder 250 Teilnehmer warb man an, indem man sich aus der Ergebnisliste des noch jungen Hamburg-Marathons Hamburger Teilnehmer rauspickte, im Telefonbuch suchte und persönlich anschrieb. Das Internet war damals noch so gut wie unbekannt...

Nachmeldungen sind am Freitag 14:00-20:00 und Sonnabend 10:00-18:00 bei der Hauptkirche St. Jacobi möglich.






Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.