Laufen in Hamburg
1. St. Pauli X-Mess Run 2011 - Startaufstellung - Dennis Mehlfeld gewinnt - Zieleinlauf
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Di, 18.12.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Alsterstaffel - D...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 26.05.2009: 100 Jahre Alsterstaffel - Jubiläumsglanz gibt´s später

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 20 Bild(er)

Es gibt immerhin eine Handvoll Laufveranstaltungen in Hamburg, die bis heute mehr als 40 Jahre überdauert haben - aber nur die Alsterstaffel hat es bis zum hundertjährigen Geburtstag geschafft. Der findet zwar eigentlich erst im Sommer statt, denn die erste Austragung gab es am 22. August 1909, und es war heute auch noch nicht die 100. Alsterstaffel, sondern "erst" die 96. Also: das "richtige" Jubiläum kommt noch. Das ist für die Veranstaltung auch von Vorteil, denn von jubiläumsgerechtem Glanz und Gloria war heute nicht viel zu merken. Die Beteiligung lag auf einem Tiefpunkt, bei mehreren Wertungen war nur je eine Mannschaft am Start und die Pfingstferien hatten viele Hamburger an die Ostsee statt an die Binnenalster getrieben. Immerhin: "Tristesse", wie es eine Hamburger Boulevardzeitung bescheinigte, musste man schon sehen wollen in Anbetracht von Kaiserwetter, Budenzauber, quirligen Schülermannschaften und vollem Jungfernstieg. Immerhin sieht der Veranstalter BMS, der die Staffel vor einiger Zeit übernommen hatte, "weil's sonst keiner machen wollte", noch Ausbaupotential bis zur 100. Staffel im Jahr 2013 - und verweist außerdem auf die Schulferien, die fast jede Laufveranstaltung Teilnehmer kosten.
Punkt 12:00 startete der Team- Staffel- Wettbewerb über drei Binnenalsterrunden, der bei den Erwachsenen die beliebteste Distanz geworden ist. Die Runde ist 1792m lang, so hat es Wolfgang Timm, Hamburger Volkslaufwart, offizieller Verbands- Streckenvermesser und im übrigens selbst für die Mannschaft "Mottencastle" am Start, ausgemessen. 21 Staffeln versammelten sich auf dem Jungfernstieg - übrigens genau dort, wo die Kilometer 15- Markierung der Laufstrecke des Marathons auf den Asphalt aufgetragen ist - und verpatzten prompt den Start. "Die Trillerpfeife ist nur das Vorsignal, losgelaufen wird erst beim Pistolenschuss!" erklärte Organisator Karsten Schölermann noch einmal das Tun der Kampfrichterin des Hamburger Leichtathletikverbandes. Im zweiten Anlauf klappte es. Disqualifiziert wurde nicht! Schnell setzte sich die Mannschaft des Hamburger Laufladens (Tilman Deneke, Jens Gauger, Christoph Prochnau) an die Spitze und entschied die Vereinswertung in 16:30,4 für sich, eine halbe Minute vor der TSG Bergedorf (16:56,8) und dem Hamburger Sportclub (18:18,4), der mit fünf Staffeln die größte gemeldete Mannschaft war. Die Freizeitwertung ging an die Hamburg Young Runners in 17:08,6 vor der LG Paetow (18:03,8) und der Schülermannschaft des TSV Wandsetal (19:22,1). Im Anschluss gewannen bei den B-Schülern die LAV Hamburg Nord in 4:37,5 über eine Binnenalsterrunde; die Siege der B-Schülerinnen (4:49,7), A-Schülerinnen (4:41,0) und A-Schüler (4:35,3) gingen alle an den HSV.
Bei den Senioren fand sich nur eine einzige Staffel, nämlich die der TSG Bergedorf, am Start ein und trat sozusagen gegen sich selbst an. In 4:29,7 gewann sie wortwörtlich ungefährdet. Das gleiche bei den Jugendlichen: die LG Alsternord gewann bei der weiblichen Jugend in 4:58,0, der HSV bei der männlichen Jugend in 3:52,0 ohne Gegner. Die Schulstaffeln fielen aus - Ferienzeit! Es fand sich aber ein ungewöhnlicher Ersatz: Eine Gruppe "Bouncer", Sportler auf futuristischen High-Tech-Hüpf- Sprungstelzen ("Siebenmeilenstiefel"), kam bei ihrem sonntäglichen Lauf- oder besser: Bouncing- Treff (www.zzet.de) bei der Alsterstaffel zum Zuschauen vorbei - und wurde von den Organistoren kurzerhand zu einer improvisierten Sonderwertung um die Binnenalster geschickt. 8 Minuten brauchte der Schnellste. -
Frauen, Männer, Integrationslauf und Betriebssport wurden zu einem Start zusammengelegt. Schnellste Männerstaffel waren die Incredible Roadruners (3:57,0), schnellste Frauenstaffel noch einmal der HSV (4:24,2), schnellste beim Integrationslauf die TSG-Integrationssport- Staffel Nummer 3 in 6:30,0, Betriebssport Frauen und Männer die BSG Vattenfall in 5:44,6 bzw. 4:17,9.
Sehr quirlig ging es beim abschließenden Höhepunkt zu, den Staffeln der Grundschüler und der Jüngsten. Deren Zielstrebigkeit und Einsatzwille bei der Pendelstaffel (von einem Ende des Jungfernstieges zum anderen) sind wirklich sehenswert. Bei den Grundschulen war die Schule Frohmestraße in 2:28,1 am schnellsten, bei den Jüngsten der Buxtehuder SV in 2:01,8 - nach einem Schlussspurt mit nur drei Zehntel Vorsprung vor dem Hamburger SV.

Ergebnisliste...

Ca. 50-70 weitere Veranstaltungsfotos folgen heute ab ca. 22:00 (oben unter "Bilder").


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum