Laufen in Hamburg
Signal-Iduna-Crosslauf 9.1.2010, Volkspark Süd, Panorama Start/Zielbereich
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 15.12.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Bramfelder Halbma...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 21.10.2009: 18. Halbmarathon Bramfeld: Noch ein Teilnehmerrekord - Triathleten vorne (Foto-Update 21.10)

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 157 Bild(er)

Zum 18. Mal fand heute der Bramfelder Halbmarathon statt. Die vormals sehr gemütliche Veranstaltung, mit Siegerzeiten nur knapp unter 1:30, hat seit zwei Jahren zusätzlichen Anschub bekommen. Nachdem Alsterlauf- Veranstalter BMS die Organisation übernommen hatte, gingen die Teilnehmerzahlen nach oben. Nach 2008 gab es nun erneut einen Teilnehmerrekord (280 Finisher auf den Laufdisziplinen). Nur das mit der sportlichen Hochklassigkeit will sich nicht so richtig einstellen: obwohl die Strecken mittlerweile bestenlistentauglich sind, fanden die 1:14er Einlagen von Rolfe und Bekakcha 2008 keine Fortsetzung. Nun, Bekakcha war "entschuldigt" - er hatte zur selben Stunde seine Teilnahme (und vorderste Platzierung) beim Mallorca-Marathon geplant, was aber schiefgegangen zu sein scheint - laut dortiger Ergebnisliste ist er - mit Startnummer "13" - nicht angetreten. Sein letztjähriges Verlaufen bei km 4 war übrigens nicht vergessen: der Veranstalter nannte die dortige Haarnadelkurve bei der Ansprache an die Teilnahme vor dem Start die "Mourad-Bekakcha-Kurve"...


Zurück zu den tatsächlich Anwesenden:
Bei bestem Oktober- Laufwetter (anfangs noch kalt, später sonnig und zur Siegerehrung wurde es noch einmal angenehm warm), versammelten sich kurz vor 10 136 Halbmarathonis auf dem Sportplatz. Alle drei Läufe haben getrennte Starts - unübersichtlich, aber der genauen Streckenlänge geschuldet. Eine Vor-Start-Einlage gab Jürgen Meins (Wandsetal), gerade neu zum Hamburger Volkslaufwart gewählt, und bat das Starterfeld um Unterstützung für die gerade weltweit vom UN-Generalsekretär eröffneten Aktionstage- "Stand Up- gegen Armut!": Einmal in die Knie gehen, und aufstehen! Nicht nur im Stadtteil Steilshoop mehr als eine abstrakte Geste. Den Startschuss selbst gab dann um 10 Uhr Alexander Schütt, der 2. Vorsitzende des Bramfelder SV, dem früheren Veranstalter, der aber nach wie vor mit aktiv ist. Schon auf der ersten Sportplatzrunde lagen Thilo Fiedler und Martin Rütze vorn. Die "klebten" bis zum Schluss aneinander. Nur drei Sekunden war im Ziel dann Thilo Fiedler von den Tri Michels vor Martin Rütze (BSG Beiersdorf) im Ziel - ein Wimpernschlagfinale. Es wäre wahrscheinlich noch knapper ausgefallen, wenn man im sehr kurvigen Zielkanal hätte überholen können. Oder auch nicht, wenn Rütze am Sonntag zuvor nicht den Stadtparkmarathon gewonnen hätte. Dritter wurde mit 7 Minuten Abstand Till Teuber, ebenfalls als Triathlet bekannt. Überhaupt war es "vorne" der Tag der Triathleten. Auch die Siegerin und die Dritte bei den Frauen, Katja Reuschlein und Jutta Fuchs, starteten für Kaifu Tri Team bzw. HT 16 Hamburg Triathlon. Zweite wurde, nochmals sehr knapp, Kathrin Lappe (ohne Verein) mit nur 7 Sekunden Vorsprung.

Die ersten 3 Männer Halbmarathon:
1. Thilo Fiedler, Tri Michels, 1:19:39
2. Martin Rütze, BSG Beiersdorf, 1:19:42
3. Till Teuber, 1:26:17

Die ersten 3 Frauen:
1. Katja Reuschlein, Kaifu Tri Team, 1:33:11
2. Kathrin Lappe, 1:43:53
3. Jutta Fuchs, HT 16 Hamburg Triathlon, 1:44:00

10 Minuten nach dem Halbmarathon- Start ging es direkt am Bramfelder See auf die 10 km Strecke; zwei Runden und ebenfalls bestenlistentauglich. Nur hier war die ansonsten gut zu belaufende Strecke schon ein wenig "vermatscht". Schnellste waren:

Männer 10 km Plätze 1-3
1. Folkert Behrends, FB-OPTIMIZER.COM, 36:22
2. Emmanuel Lovón (FRA), LAV Hamburg-Nord, 37:20
3. Jose C. Poyatos Castillo (ESP), AIRBUS, 37:25

Frauen Plätze 1-3
1. Carola Eschenbach, 48:36
2. Melanie Baden, 49:46
3. Ilka Sarnacki, 50:24

Über 5 km gewannen:

Männer
1. Nico Fischer, 18:29
2. Nico Bindhardt, 19:25
3. Timo Iwersen (DEN), Lauftreff Nordschleswig / Dänemak, 19:38

Damen
1. Katharina Krumma, 23:07
2. Katia Lovón (BRA), LAV Hamburg-Nord, 25:51
3. Petra Timmermann, 26:04

Ergebnisse...

Nachtrag 23:30: Hartnäckig hielt sich das Gerücht, dass im Rahmen der Veranstaltung die norddeutschen Halbmarathon-Meisterschaften stattfinden würden - bis in die Vorankündigung im Abendblatt. Tatsächlich war vor ziemlich genau einem Jahr in der vorläufigen Terminplanung der Leichtathletikverbände u.a. Bramfeld kurzzeitig in der Diskussion gewesen. Vergeben wurden die Meisterschaften letztendlich jedoch nach Halle/Saale. Dort fanden sie am 6.9. statt (mit einem Hamburger Altersklassen-Titel).


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum