Laufen in Hamburg - 3. Advent
9. Rykä Frauenlauf: Panorama
nicht eingeloggt | Seite zuletzt So, 17.12.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Messe "Endurance ...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

21.4.2006 21. Messe "Marathon & Running" eröffnet - Vorschau und Trends

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

(Pressemitteilung Hamburg Messe/eigen/Firmen-PR) In diesen Minuten öffnet die 21. Marathon & Running Messe vom auf dem Hamburger Messegelände ihre Pforten. Hier zeigen rund 80 namhafte Hersteller die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Running-Schuhe ebenso wie die aktuellen funktionalen Bekleidungs-Kollektionen. Vorgestellt wird zudem aktuelles technisches Zubehör, es gibt Reiseangebote zu Marathon-Veranstaltungen ebenso wie Fachliteratur und ein umfassendes Service-Angebot.

Bei den Laufschuhen gibt es zurzeit zwei Trends: Während es einerseits zu Modellen mit ausgefeilter Technik geht, setzen andere auf ein "Zurück zur Natur", das Gefühl des Barfuß-Laufens. "Es ist vor allem das Modell Free von Nike, das das Gefühl des Barfuß-Laufens vermitteln soll", sagt Burkhard Dedio, stellvertretender Abteilungsleiter bei Karstadt Sport in Hamburg. Der Schuh wurde so konstruiert, dass er dem Fuß die volle Bewegungsfreiheit ermöglicht.

Bei Puma begegnet man den individuellen Wünschen für die kommende Saison mit drei komplett überarbeiteten und weiter entwickelten Modellen. Asics wiederum setzt auf den Begriff Solyte – mit einem besonders leichten Material konnte das Schuh-Gesamtgewicht um zehn Prozent gesenkt werden. Adidas nennt den Microride syn. eine neue Wunderwaffe. Hier kommt eine neuartige Zwischensohle zum Einsatz, die dem Schuh mehr Leichtigkeit und Flexibilität verleiht.

Neues gibt es auch in der Bekleidung. So setzt Nike die Technologie Sphere-React ein, um den Körper des Sportlers je nach Anforderung kühl, warm oder geschützt zu halten. Beeinflusst wurden die Entwickler durch die Bewegungen der Muskel- und Knochengruppen. Weil beim Laufen ein Großteil der Bewegungen von den Schultern ausgeht, sind die Oberteile der Running-Kollektion keilförmig geschnitten.

Im Bereich des Laufsport-Zubehörs zählt die Messung der Laufgeschwindigkeit und der zurückgelegten Kilometer bei Laufcomputern zu den Innovationen. Bei dem Aussteller Polar heißt das entsprechende Programm Speed & Distance. Ermittelt werden die zur Berechnung notwendigen Werte über den Laufsensor S1, ein kleines und leichtes Gerät, das am Schuh angebracht wird. Der Hersteller Sigma stellt Prototypen neuer Puls-Uhren vor, die erst im Sommer in den Handel kommen werden. "Die Geräte sind erstmals digital kodiert", berichtet Sigma-Projektmanager Peter Weirether. "Auf diese Weise gibt es keine Überschneidungen von Pulswerten mehr, wenn viele Läufer auf engem Raum unterwegs sind."

Vielfältig ist das Angebot an Spezialreisen für Laufsportler. Auch außergewöhnliche Touren können gebucht werden. Ali Schneider Marathonreisen beispielsweise führt sogar eine 25-tägige Weltreise durch. Die Tour führt von Bangkok über mehrere Zwischenstationen bis in die Antarktis – und überall wird natürlich gelaufen. "Es beginnt mit einem fünf Kilometer langen Lauf in Bangkok, dann folgen ein Zehn-Kilometer-Lauf in Sydney, ein Marathon in Neuseeland und ein Halbmarathon in Argentinien", erklärt Ali Schneider. Selbst in der Antarktis geht es auf die Strecke.

Individuelle Beratung für Laufschuhe und Laufbekleidung gehört zum Grundsatz des Laufwerk Laufsport-Ladens. Unter anderem wird dies bei den Schuhen durch eine intensive Video-Laufanalyse gewährleistet. Neu ist außerdem die Leistungsdiagnostik. Dabei wird mit HiIfe des so genannten Laktatstufentests auf dem Laufband die aktuelle Ausdauerleistungsfähigkeit des Sportlers gemessen. Informationen erhalten Besucher am Stand aber auch über die vom Laufwerk selbst veranstalteten Läufe – darunter das Stadtparkwalking im Mai, der Volksparktriathlon im Juni oder auch der Ryka Frauenlauf um die Außenalster im August. Hinzu kommen die für Läufer wichtigen Produkte wie Sportlerernähung. Fachbücher und Nordic Walking Stöcke finden sich ebenso im Programm wie Spikes. (Laufwerk-Hamburg, Hamburg, Halle 10 EG, Stand 10.EG.321)

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Running haben die Fachleute vom Niendorfer Laufladen – und sie konnten in dieser Zeit sogar besondere Fähigkeiten entwickeln. Neben allgemeiner intensiver Beratung rund um das Thema Schuhe, fordert man hier die Kunde nämlich auch auf, ihre benutzten Trainingsschuhe mitzubringen. Anhand dieser getragenen Schuhe können die Fachleute wichtige Erkenntnisse für den benötigten neuen Schuh gewinnen. Denn das Aussehen des getragenen Schuhwerks verrät einiges über den Laufstil. Angeboten werden vor allem Running-Schuhe des namhaften Herstellers Saucony, darunter auch das neu Modell Fastwitch – ein besonders leichter und dynamischer Schuh. Ebenfalls zu finden ist hochwertige Funktionsbekleidung der deutschen Marke Rono. (Niendorfer Laufladen, Hamburg Niendorf, Halle 10 EG, Stand 10.EG.430)

Mehr als nur ein Sport-BH sollen die Sport-Bustiers von Warm Sports (Hamburg) sein. Denn die einzelnen Modelle wurden mit ausgesuchten Funktionsfasern und sinnvollen Details aufgewertet. So wird je nach Modell zum Beispiel ein Temperatur regulierendes Inlay verarbeitet, gibt es in den Stoff eingemuldete, atmungsaktive Cups, die in einem aufwändigen Verfahren vorgeformt werden. Basismaterial der Sport-Bustiers ist die Funktionsfaser Supplex, die sich einerseits wie Baumwolle anfühlt, zum anderen aber verschiedene Funktionsfaktoren bietet. Dazu zählt ein optimaler Feuchtigkeitstransport, außerdem bleiben die Bustiers selbst nach häufigem Waschen farb- und formstabil. (Warm Sports, Hamburg, Halle 12 EG, Stand 12.EG.202)

Dass sich mit Marathon-Reisen die komplette Welt erkunden lässt, erfahren die Besucher der Marathon & Running auch bei Grosse-Coosmann Sportreisen aus Münster. Das Unternehmen bietet im September zum Beispiel Reisen zum Marathon nach Moskau oder Honolulu an. Bei interAir aus Pohlheim wiederum geht es unter dem Motto „Laufend die Welt erleben“ unter anderem nach New York, Singapur, Dubai oder auch Venedig. Daneben stellen sich im Rahmen der 21 Marathon & Running auch Marathon-Veranstalter direkt in Hamburg vor. Das gilt unter anderem für den Verein Hunsrück-Marathon aus Laubach. Ebenfalls präsent ist der Zermatt Marathon aus Brig in der Schweiz.

Damit Läufer während des Trainings und beim Wettkampf ihre beste Leistung erbringen können, sind auch Nahrungsergänzungsmittel wichtig. Anbieter wie Powerbar beispielsweise haben Riegel oder Gels entwickelt, die auf die Bedürfnisse des Körpers in den einzelnen Phasen vor, während und nach dem Sport zugeschnitten sind. Gelita Health Products bietet mit CH-Alpha eine trinkfertige Nahrungsergänzung, die hilft, Gelenkverschleiß entgegen zu wirken.

Ein großes Thema sind während der 21. Marathon & Running außerdem die Bereiche Service und Beratung. Runners Point ist gleich mit fünf Analysestationen vor Ort, bei denen mit Hilfe von Videoanalysen und eingescannten Fußabdrücken die richtige Schuhkategorie erkannt werden kann. Noch einen Schritt weiter geht man bei Kriwatt: Denn jeder Schuh lässt sich mit einer individuell angepassten Sporteinlage optimieren. Zu diesem Zweck nimmt man kostenlose Fußdruckmessungen vor, erkennt so, wie stark der Läufer auftritt und analysiert die Fußform.

Die 21. Marathon & Running findet vom 21. bis 23. April 2006 auf dem Hamburger Messegelände statt. Geöffnet sind die Hallen 10, 11 und 12 am Freitag, 21. April, von 13 bis 19 Uhr, Sonnabend, 22. April, von 8 bis 19 Uhr und am Sonntag, 23. April von 7 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Parkplätze gibt es in ausreichender Anzahl im Parkhaus Messe in der Lagerstraße (Zufahrt über Schanzenstraße).

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.