Laufen in Hamburg
Bramfelder Winterlaufserie - zwischen Beton und Bäumen
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 25.10.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

20.2.2013 Marathon: Top-Favorit Eliud Kipchoge, 13750 Anmeldungen

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Am Montag stellte der Veranstalter des Haspa Marathon Hamburg den geladenen Top-Favoriten für das Rennen am 21. April vor: Eliud Kipchoge (KEN, IAAF-Profil...) war 2003 Weltmeister über 5000m, bei Olympia 2004 in Athen Dritter, Olympia 2008 in Peking Zweiter, lief im September 2012 den Halbmarathon in Lille in 59:25 und will nun in Hamburg mit Startnummer 1 sein offizielles Marathon-Debüt geben. Dazu nahm er am Montag an einer Abfahrt der kompletten Marathonstrecke teil. Kipchoge: "Hamburg ist eine tolle Stadt, der Kurs mit seiner beeindruckenden Kulisse verläuft relativ flach und hat wenige Kurven und ist damit sicherlich sehr schnell. Ich freue mich sehr auf meine Marathon- Premiere und werde mein Bestes geben, hier ein sehr gutes Ergebnis zu präsentieren". Außerdem geladen: Wilson Kiprop (KEN), mit 59:15 über Halbmarathon noch schneller als Kipchoge, mit einer 2:09:09 (Prag-Marathon 2010) allerdings keine obere Weltspitze.
Frank Thaleiser von der Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH: "Das Elite-Athletenfeld wird qualitativ so interessant wie hochwertig, möglicherweise sogar noch besser als im Vorjahr" - und zu den Anmeldezahlen: "Derzeit liegen wir mit 13750 gemeldeten Marathonis bereits mehr als 1000 Anmeldungen über den Vorjahreszahlen. Zusammen mit 6000 Staffelläufern" (Staffel mittlerweile ausgebucht) "sind wir sicher, die Marke von 20000 Teilnehmern zu knacken."
Die Anmeldung als Einzelstarter ist weiterhin möglich....

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.